Allgemein, Babykleidung, Deko, Kreativ, Spielzeug
Schreibe einen Kommentar

Schöne Babysachen selbst machen

header_filter

Zunächst einmal: ich nähe echt gern. Gerade in den letzten Wochen der Schwangerschaft dürfte das monotone Rattern der Näh- und Kettelmaschine zu einem stetigen Begleiter von unserem Kleinen geworden sein. Man kann natürlich auch schöne Sachen kaufen – aber handgemachte Unikate haben für mich einen besonderen Reiz. Baby Kleidung und schönes Zubehör abseits der Stange. In ganz verschiedenen Kategorien über die ich nach und nach mal schreiben und Fotos posten werden. 

Babykleidung selbst nähen

Das ist erstmal gar nicht so schwer wie es sich anhört. Zumindest Hosen, Tücher und Mützen kann man wunderbar selbst nähen! Kleidchen sind natürlich auch nicht so schwer – da ich aber einen Jungen habe werde ich wohl erstmal nicht dazu kommen süße Kleidchen zu machen. Da würde spätestens der Vater des Kleinen ein Veto einlegen. Dafür habe ich dann aber eine passende Reisetasche mit Lederbesatz für den Kleinen genäht. Wer übrigens Lust hat  selbst zu nähen, den lade ich gerne ein meinen Nähkurs für Babysachen zu besuchen.

Mobiles, Krabbeldecke und Spieluhr

Das Beitragsbild zeigt ja schon einmal ein Mobile. Ein paar weitere für Wickeltisch und kleine Ablenkungen für den Maxi Cosi oder Kinderwagen habe ich auch genäht. Spieluhren in Eulen- oder Schiffsform habe ich sogar schon vor meiner eigenen Schwangerschaft genäht – als Geschenke für schwangere Freundinnen oder Bekannte. Die Krabbeldecke ist auch schon fertig – wenn auch bisher noch wenig benutzt. Aber der Tag wird natürlich auch noch kommen.

Dekorieren – mit selbstgemachten Bildern und Kissen

Fürs Kinderzimmer wollte ich auch gerne Kissen nähen, die zum gesamten Motto passen. Mit dem gleichen Stoff habe ich auch Leinwände bezogen – so wirkten die Wände im Kinderzimmer gleich weniger weiß und das Kinderzimmer viel kindlicher, verspielter und einladender.

Stoffe kaufen in Hamburg

Ich war in mehreren Locations unterwegs – immer auf der Suche nach schönen Stoffen. Besonders Frau Tuple in Altona oder Charlotta’s am Eppendorfer Weg dürfte da einiges an mir verdient haben. Stück für Stück werde ich mal über Stoffmärkte und süße Lädchen berichten.

In den kommenden Wochen und Monaten werde ich über all die schönen Dinge schreiben, die man selbst machen kann – und dann natürlich auch ein paar Bilder hochladen. Wer Interesse an ähnlichen Sachen hat, kann sich gerne bei mir melden.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *